Meister Eckhart - Gästebuch
Einträge: 48    |    Aufrufe: 1456

Eintragen


 

Am 07.10.2013 - 15:48 Uhr schrieb Hermann
 
die site ist offensichtlich mit derselben Liebe gemacht, mit der Meister Eckhard das Göttliche gesucht hat. wäre ich nicht längst auf einem anderen weg zum selben Ziel, würde ich die gelegenheit nutzen, über www.eckhart.de/ in media res zu gehen. auf jeden fall dem macher aus ganzem herzen ein tief empfundenes Chapeau !



Am 11.04.2013 - 08:48 Uhr schrieb whawah
 
über aldous huxleys pforten der wahrnehmung auf herrn eckhard gestoßen und beim ersten suchen im internet auf dieser seite hängen geblieben. ich hatte ja keine ahnung vom mittelalter!
dankeschön!



Am 26.12.2012 - 16:34 Uhr schrieb harmlos3
 
ich arbeite gerade über die (Grals-) Tugenden und bin dabei auf die Seite gestossen - vielen Dank für die phantastische Arbeit und Möglichkeit sich zu vertiefen und im Mittelalter zu verlieren...



Am 23.12.2010 - 02:40 Uhr schrieb Khaedrist
 
Großartige Seite, ich werde hier noch lang und oft verweilen!

Grüße,
Khaedrist



Am 20.03.2010 - 02:40 Uhr schrieb Der Kanzler
 
Ich muss gestehen ich habe bis jetzt wenig im Netz gefunden was so viel Ahnung vom Mittelalter hatte wie die Seiten von Meister Eckhart.

Einfach nur klasse
VG Stephan



Am 22.07.2009 - 23:53 Uhr schrieb dagobertr
 
Wie oft war ich hier die sechs Jahre. jetzt erst fand ich das Gästebuch. Und kann nur einen anderen Eintrag hier zitieren, weil mir die Worte fehlen über diese wunderbare Seite.
und bin begeistert über die Fülle des gebotenen Materials!

Ich weiß zwar noch nicht, ob meine Fragestellung auf dieser Website beantwortet wird, aber auch wenn das nicht der Fall sein sollte, bewundere ich, der ich selber auf meiner Website Aufsätze ins Netz und damit anderen zur Verfügung stelle und daher die in dieser Website steckende Arbeit abschätzen kann, mit welcher Liebe zur Historie sich jemand, in dem ich einen Bruder im Geiste erkenne, diese Mühe gemacht hat.
Danke!



Am 23.12.2008 - 16:05 Uhr schrieb Erich Staab
 
Meine Seele lebt auf in vielerlei Weise auf dieser Seite! Die Lektüre lädt in den Worten und wohl auch im Lebenszeugnis des Meisters Eckhart dazu ein, die Glaubensbotschaft des Jesus Christus in einem klaren Licht zu erkennen, einem Licht, das in die Tiefe der eigenen Person leuchtet und vielen Menschen gewiss vielerlei, besonders Trost, Kraft und Läuterung, schenkt. Manch ein hauptamtlicher Seelsorger unserer Tage könnte und sollte sich eine Scheibe Eckhart abschneiden. Das brächte wieder mehr Spiritualität und Innerlichkeit in unsere katholische Kirche, was sich nicht nur die Kirchenleitung so sehr wünscht. Tun wirs, jeder an seinem Platze und in seinem Herzen, in dem Gottes Sohn nun geboren werden will. Gebe es Gott.



Am 11.11.2008 - 13:43 Uhr schrieb anne lischen
 
worum geht es hier ?



Am 11.11.2008 - 13:41 Uhr schrieb handranziskus
 
ich habe mir die seite noch gar nicht angeguckt , aber sie ist trotzdem schön , weil meine freunde hier jeden tag trauf meditieren. also danke für alles ihr lieben !!! Lieb euch über alles :-



Am 21.09.2008 - 13:04 Uhr schrieb Elvira
 
Auch zufällig hier gelandet, suchte ein Bibelzitat aus einem barocken Oratorium, um den Kontext besser zu verstehen. Die Site hier sieht aus wie eine Fundgrube. Danke!



 

Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!